Heute vor 33 Jahren: TERMINATOR startet in den deutschen Kinos …

Der 15. März 1985 markierte den deutschen Kinostart von Terminator.

Der in den USA bereits zum Überraschungshit avancierte Low-Budget-Kracher kam hierzulande im Verleih des Filmverlag der Autoren in die Kinos. Insofern besonders, da sich der Verleih ursprünglich der Produktion, dem Handel und der Vermarktung des deutschen Films verschrieben hat. Maßgeblichen Einfluss hatte die Gesellschaft um u.a. Hark Bohm und Hans W. Geissendörfer auf den Neuen Deutschen Film. Nach und nach entfernte man sich von den in den Anfangsjahren gesteckten Schwerpunkten und übernahm eben auch den Vertrieb für Werke wie James Camerons Terminator.

Mit 639.839 Besuchern platzierte sich der mit Horrorelementen gespickte Sci-Fi-Actionfilm auf Platz 31 der deutschen Kinocharts und trug zu einem erfolgreichen Jahr für den Filmverlag bei, der mit Doris Dörries Männer (5,2 Mio. Zuschauer) und Wim Wenders‘ Paris, Texas (1,1 Mio. Zuschauer) einen Marktanteil von 11,3% generieren konnte. Am 29.08.1991 erhielt der Film anlässlich des zwei Monate später folgenden Kinostarts von Terminator 2 Tag der Abrechnung eine Wiederaufführung durch die Filmagentur Werner. Für die Bewerbung setzte man lediglich einen entsprechenden Störer auf das bekannte Postermotiv.

terminator_poster2

„Wohl der Waschtag morgen, Alter. Schon alles in der Reinigung, richtig?“

Die deutsche Synchronisation von Terminator gefällt mir sehr gut. Für Dialogbuch- und regie zeichnete Ronald Nitschke verantwortlich, der im Film Gingers Freund Matt gesprochen hat und seit 1992 bis auf wenige Ausnahmen Tommy Lee Jones seine Stimme leiht. Arnold Schwarzenegger wurde erneut von Thomas Danneberg synchronisiert.

terminator1
© Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany

Michael Biehn wurde mit der markanten Stimme von Ulrich Gressieker besetzt. Gressiekers Stimme dürfte jedem Freund des 80er-Jahre-Kinos bekannt vorkommen. Für mich ist sie der Grund, William Friedkins Leben und sterben in L.A. (darin spricht er Hauptdarsteller William Petersen), Tim Burtons Beetlejuice (Michael Keaton) und Walter Hills Red Heat (James Belushi) meistens auf deutsch zu schauen. Gressieker nahm sich 1990 mit 45 Jahren das Leben.

„Is‘ ja echt ätzend, der Typ. Möcht‘ gern wissen, wo der herkommt.“ (Bill Paxton zum Terminator, nimmt kein gutes Ende)

Mit dem mittlerweile zum Kult avancierten Action-Klassiker Terminator wurde eine der ikonischsten Filmfiguren geboren, die die Popkultur je hervorbrachte, James Camerons Karriere ankurbelte und Schwarzeneggers zementierte. Was in den USA wunderbar funktionierte, war den deutschen Jugendschutzbeauftragten ein Dorn im Auge. Bereits im Kino lief der filmgewordene Nihilismus in einer um 3 Sekunden gekürzten Fassung mit einer Freigabe ab 18 Jahren, welche auch ihren Weg auf VHS fand. Im gleichen Jahr noch indizierte die BPjS diese Fassung. Von nun an durfte sie weder öffentlich beworben noch verkauft werden.

Nachdem ein 2003 eingegangener Antrag auf Listenstreichung von der Bundesprüfstelle abgelehnt wurde, war 2010 die Zeit gekommen und die Schlacht gegen die Sittenwächter siegreich. Mit der Begründung einer „mangelnden Jugendaffinität und eine mäßige Eignung der Charaktere als Identifikationsfiguren“ (BPjM Aktuell 01/2015, Seite 15) sowie der Tatsache, dass „die darin enthaltenen Gewaltdarstellungen nicht mehr als verrohend eingestuft wurden“ (BPjM Aktuell 01/2011, Seite 29), wurde Terminator am 31.08.2010 offiziell von der Liste jugendgefährdender Medien gestrichen. Nach einer anschließenden Neuprüfung durch die FSK wurde der Film mit einer Freigabe ab 16 Jahren versehen.

Zum Abschluss noch ein kleines Schmankerl deutscher TV-Geschichte. Arnold Schwarzenegger 1985 zu Besuch bei Thomas Gottschalk in dessen Show Na sowas!

Schreibe einen Kommentar ins Gästebuch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.