Garcias Kurzreview: FREE FIRE

Plakat_Free_Fire
© splendid film

Eine verlassene Lagerhalle, ein paar schräge Vögel, denen der Finger juckt und ein zum Scheitern verurteilter Deal, der viel Geld, Waffen und Munition beinhaltet. Feuer frei! Der britische Regisseur Ben Wheatley meldet sich zurück und feuert einen bis zum Anschlag geladenen und entsicherten Haufen schießwütiger Kleinkrimineller aus allen Rohren.

Ben Wheatleys furioser Shootout in Spielfilmlänge konzentriert sich aufs Wesentliche. Seine Darsteller suhlen sich im Dreck, stecken ordentlich ein und teilen noch mehr aus. „Free Fire“ funktioniert nicht nach dem 10-kleine-Negerlein-Prinzip (darf man das noch sagen?). Wer angeschossen wird, muss bluten, überlebt, darf dann aber schön bis zum Ende leiden. Garniert wird die bleihaltige Fehde mit typisch britischem schwarzen Humor. Die Gagdichte verhält sich wie die Schusskünste unserer Figuren: nicht jeder Witz ist ein Treffer. Dies trübt aber keineswegs das Erlebnis, da jeder Darsteller seiner durchgeknallten Rolle ihren besonderen Charme und Charakter verleiht.

 

Stilistisch orientiert Wheatley sich am kantigen Kino der 70er-Jahre, inspiriert von den Filmen eines Walter Hills oder William Friedkins. Untermalt von einem groovigen Soundtrack lässt der „Sightseers“-Regisseur seine charismatische Besetzung ein gewalttätiges und toll choreographiertes Ballett durch ein ästhetisches Bleigewitter darbieten, das zu keiner Minute langweilt. Wem der Trailer zusagt, der wird auch den Film mögen.

FreeFire
© splendid film

Der Film läuft seit dem 06. April im Verleih von Splendid Film. Weitere Infos unter freefire-film.de

Advertisements

Schreibe einen Kommentar ins Gästebuch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s