Marketing im Jahr 1987: Promoclips zu „A Nightmare on Elm Street 3“

Viel wurde schon geschrieben, gezeigt und gesagt über “ A Nightmare on Elm Street 3″. Und immer wieder ploppen zwischen den vielen lahmen, uninspirierten Facts you didn’t know and never would have known about… interessante Infos und Fotos auf, die uns eingefleischten Freddy-Fans Grund zur Freude bereiten, weil man dachte, schon alles über den 30 Jahre alten Klassiker des Horrorfilms zu wissen und jeden Bewegtbildschnipsel davon gesehen zu haben.

Also warum nicht einfach mal ein paar Videos aus dem Jahr 1987 anschauen, um zu sehen, wie Freddys neuester Streich im Kino und auf VHS beworben wurde.

anightmareonelmstreet3dreamwarriors_ad02

1987 nahm eine langjährige Freundschaft zwischen Freddy Krueger und MTV ihren Anfang. Die Horrorreihe änderte ihren Ton, wurde bunter und witziger. Und sie sprach eine breitere Gruppe Jugendlicher an. Jugendliche, die auch einen großen Teil der Zielgruppe des Musiksenders ausmachten.

Um den Kinostart des 3. Teils aufmerksamkeitsstark zu bewerben und Freddys Bekanntheitsgrad in der relevanten Zielgruppe zu steigern, schaltete man kurze Einspieler vor die Musikclips, in denen Freddy als VJ fungiert und selbstverständlich auch Werbung für ’seinen‘ Film machen darf.

Auf dem YouTube Channel von Lair Of Horrors findet ihr übrigens nicht nur alle weiteren Einspieler sondern auch mehr rare Videos zu den „Nightmare“-Filmen sowie zu anderen Vertretern des Slasher-Genres …

Auch die Band Dokken, die neben „Into The Fire“ den Titelsong „Dream Warriors“ beisteuerte, rührte die Werbetrommel.

Ähnlich wie bei Lair of Horrors finden sich auf dem YouTube Channel von nightmarecompanion ausschließlich Clips zu den „Nightmare“-Filmen. Neben dem Musikvideo zu „Dream Warriors“ findet sich dort auch ein ungeschnittenes Making Of der Dreharbeiten dazu.

Drei coole TV-Spots, die vor und während der Kinoauswertung von „A Nightmare on Elm Street 3 – Dream Warriors“ im US-Fernsehen liefen. Alle enthalten Songs aus dem von Charles Bernstein komponierten Soundtrack des ersten Teils und werden damit automatisch aufgewertet!

Ungeschnittenes Interview mit Robert Englund hinter den Kulissen von „Dream Warriors“.

Der Aufwand hat sich ausgezahlt. Mit einem Einspiel von über $8,8 Millionen hat „A Nightmare on Elm Street 3“ als erste Independent-Produktion den Box-Office-Rekord für das beste Startwochenende gebrochen.

Im selben Jahr erschien der Kino-Hit auf Video. Um den Erfolg New Line Cinemas in den Lichtspielhäusern in den Wohnzimmern der Nation fortzusetzen, hat Anbieter Media Home Entertainment eine gewaltige Promotion auf die Beine gestellt. Im Rahmen einer groß angelegten Werbekampagne für den Heimkino-Release drehte man auch das folgende Video, das an Videohändler geschickt wurde und diese davon überzeugen sollte, ausreichend Kopien zu bestellen, um den hungrigen Horror- und Freddy-Fan zu stillen.

Großartige Anzeige, die ein Gewinnspiel bereithielt, bei dem man eine Rolle in der kommenden Fortsetzung gewinnen konnte.

nightmare-elm-street-3-vhs-ad

Advertisements

Schreibe einen Kommentar ins Gästebuch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s