Herzkasper und Fettleibigkeit – 26 Jahre TWIN PEAKS

Verdammt guter Kaffee, Cherry Pie und verdammt nochmal David Lynch reichten aus, um mich davon zu überzeugen, mir Twin Peaks nach laaanger Zeit endlich anzuschauen. So geschehen vor wenigen Jahren, als die Serie schon längst Kultstatus erreicht hat, unzählige Male zitiert wurde und den Standard für TV-Serien maßgeblich beeinflusst hat.

Die Serie hat was, keine Frage. Es ist diese bizarre Mischung aus Daily Soap, Mystery und Crime, die den beiden Staffeln ihren besonderen Flair verleiht. Hinzu kommen die dubiosen und skurrilen Charaktere, die alle mehr oder weniger Dreck am Stecken haben. Ich kann aber auch jeden (gerade jüngere Zuschauer, die anno 1990 noch nicht mal das grelle Licht dieser surrealen Welt erblickten) verstehen, der sagt, dass er keinen Gefallen an den Geschichten findet. Auch ich erwischte mich hin und wieder dabei, dass ich der Handlung nicht mehr ganz folgen konnte, weil ich mit den Gedanken gerade woanders war, nur nicht in Twin Peaks.

Nicht selten ist es nötig, ein paar Folgen zu schauen, um „reinzukommen“. Bei manchen lohnt sich die Hartnäckigkeit, bei anderen verstärkt sich der erste Eindruck. Twin Peaks hat mich aufgrund der illustren Figuren, deren Macken und merkwürdigen Charakterzüge von Folge zu Folge immer mehr in ihren Bann gezogen. So sehr, dass es mir letztendlich egal war, wer denn nun der Mörder von Laura Palmer war.

geheimnis-von-twin-peaks-das-twin-peaks-twin-peaks-20-rcm0x1920u

Ich hätte damals also keine Probleme damit gehabt, dass die Macher David Lynch und Mark Frost vom ausstrahlenden und produzierenden Sender ABC genötigt wurden, den Mörder zu Beginn der 2. Staffel preiszugeben. Oder dass bereits vor der deutschen Erstausstrahlung auf RTL Konkurrenzsender Sat.1 dieses Geheimnis auf seiner Videotext-Startseite enthüllt hatte.

Ob ich diesen heimtückischen Spoiler damals verkraftet hätte, kann ich nicht beurteilen, aber im Verlauf der beiden Staffeln interessierten mich die Geschichten der einzelnen Bewohner mehr und das Geheimnis um den Mörder immer weniger. Mag sein, dass ich der als durchwachsen geltenden 2. Staffel deshalb mehr abgewinnen konnte. Auch das 1992 veröffentlichte Prequel punktet bei mir besser als bei der Mehrheit – bis auf das Fehlen des sympathischen Sheriffs, der mir im Verlauf der Serie immer mehr ans Herz gewachsen ist.

Denise_Bryson
Na, wer erkennt ihn?

 

Erste Berührungspunkte mit Twin Peaks kamen bewusst oder unbewusst durch Julee Cruises Song „Falling“ mit der Titelmelodie von Angelo Badalamenti:

… und natürlich durch die Referenzen aus „The Simpsons“: 

Twin Peaks ist eine Serie, die polarisiert, die man liebt oder hasst. Wer Mystery-Crime-Serien mit lynchesker Note auch nur halbwegs etwas abgewinnen kann, sollte sie sich anschauen. Wer dann immer noch interessiert ist, der kann sich guten Gewissens die Blu-ray-Collection „The Entire Mystery“ zulegen. Dieses herausragende Set ist ein Referenzprodukt, ein Musterbeispiel und eine der qualitativ besten Veröffentlichungen, die das Home Entertainment in den letzten Jahren zu bieten hatte. Ein Produkt, das, wie die Serie, Maßstäbe setzt und zweifellos das Prädikat „Besonders hochwertig“ verdient. Hardcover-Box, Prägungen, liebevoll gestaltetes Innenleben – alles, was das Herz eines Fans des physischen Produkts und der Serie höher schlagen lässt … oder fast bis zum Infarkt treibt!

twin-peaks-the-entire-mystery-blu-ray

Nicht nur Design und Verarbeitung können sich sehen lassen, auch das Bonusmaterial ist vom Feinsten. Interviews, Geschnittene Szenen, Making Ofs, sogar der Film Twin Peaks – Fire Walk With Me liegt vor.

tumblr_m74xotr7Wj1rwnwnfo1_1280

Die umfangreiche Box macht das Warten auf die dritte Staffel erträglicher. Diese ist mittlerweile für den 21. Mai 2017 angekündigt und hält neben einem Großteil der Originalbesetzung auch etliche neue, prominente Gesichter bereit, wie Laura Dern, Naomi Watts, Tom Sizemore, Robert Forster und James Belushi. Da Catherine E. Coulson leider im letzten Jahr verstarb, wird die Log Lady nicht mehr dabei sein.

Zum Abschluss gibt’s hier noch ein wenig Videomaterial, sortiert von neu nach alt:

Aktueller Teaser

 

Kyle MacLachlan & The Cast Talk About Returning

Teaser

Mehr Videos gibt’s auf dem YouTube Channel von „Twin Peaks“

Und nicht vergessen!225607_536782316373828_1191016164_n

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar ins Gästebuch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s