Gastbeitrag Berlinale 2016 #02: Road To Istanbul

von Bastian von Pfister

Da ich in der Videothek die Stellung halten muss, hat sich mein Außendienstmitarbeiter Bastian auf den 66. Internationalen Filmfestspielen in Berlin herumgetrieben und berichtet, was sich – aus seiner Sicht – lohnt und welche Filme nur Pseudo-Arthouse-Langweiler für Möchtegern-Cineasten sind.

Diesmal geht’s auf die „Road To Istanbul“:

© 3B Productions
© 3B Productions

„La Route d’Istanbul“ zeigt die berührende und teilweise auch recht spannende Odyssee einer Mutter (großartig: Astrid Whettnall), die aus dem Nichts erfährt, dass ihre 19-jährige Tochter zum Islam konvertiert und auf dem Weg nach Syrien ist, um dort für den Dschihad zu kämpfen. Der Fokus liegt dabei auf den Auswirkungen auf die Mutter, die nach und nach herausfinden muss, dass ihre Tochter in einer Parallelwelt lebte und sich schlussendlich aufmacht, sie aus den Wirren des Syrien-Konflikts nach Hause zu holen.

© 3B Productions
© 3B Productions

Die für mich interessanteste Frage des Themas wird dabei aber leider größtenteils ignoriert: warum hat sich die Tochter überhaupt für diesen Weg entschieden? Warum schließen sich immer mehr, vor allem junge Leute einer ihnen fremden fundamentalistischen Glaubensgemeinschaft an und ziehen im schlimmsten Fall sogar für sie in den Krieg? Eine einfache Antwort darauf gibt es natürlich nicht, der Film klammert die Frage aber beinahe komplett aus und verschenkt somit größtenteils sein durchaus interessantes Setting. Er hätte somit nämlich auch vor jedem anderen x-beliebigen Hintergrund spielen können (Tochter reißt aus, gerät auf die schiefe Bahn etc.), ohne dass sich für den Film größere Änderungen ergeben hätten. Nichtsdestotrotz ist „La Route d’Istanbul“ ein durchaus sehenswertes Drama, das den Leidensweg der Mutter einfühlsam und stimmig erzählt.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar ins Gästebuch

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s